Auch wenn Ostern nun schon wieder hinter uns liegt, widmen wir uns ein letztes Mal in diesem Jahr einem österlichen Thema. Wir haben die freien Tage genutzt, um einen Ausflug ins Vogtlandmuseum zu unternehmen. Dort können Sie noch bis zum 10. April die Osterausstellung bewundern.

Zu Besuch in der Osterausstellung im Vogtlandmuseum

Ein Rundgang durch die Osterausstellung im Vogtlandmuseum

Mittelpunkt der Ausstellung bilden wunderschön gestaltete Ostereier. In den Vitrinen finden sich nicht einfach nur bemalte Ostereier. Der geneigte Besucher kann Ostereier bestaunen, die mit aufwändig mit kleinen Strohstücken beklebt sind. Oder auch kleine Kunstwerke, die mit Draht umhäkelt sind und natürlich kommt auch Spitze zum Einsatz.

Besonders schön finde ich die mit Draht umhäkelten Eier

In Plauen darf Spitze auf keinen Fall fehlen. Die in der kleinen Schau gezeigten Ostereier stammen allesamt von Hobbykünstlern aus dem Vogtland. So können die Werke, die sonst eher im Verborgenen bleiben, einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden.

kleine Meisterwerke in der Osterausstellung

Ostereier mit Spitze

Dass Spitze nicht gleich Spitze ist, sieht man auch an den gezeigten Ostereiern sehr schön. So werden Anhänger aus Klöppelspitze und Margaretenspitze gezeigt und auch Eier, die mit beiden Spitzenarten gestaltet sind.

Ostereier mit Margaretenspitze

Aber natürlich gibt es auch Ostereier mit der traditionellen Plauener Spitze.

Eier und Plauener Spitze – eine wunderbare Kombination

Annelies Spitzner, die auch schon für die Modespitze den einen oder anderen Spitzenentwurf erstellt hat, fertigt filigrane Eier mit edler Spitze. Aber sie bemalt auch die Eier von Hand mit einem Spitzenmotiv.

Annelies Spitzner malt das Spitzenmotiv filigran auf das Ei

Ergänzt wird die kleine Ausstellung mit zahlreichen Osterkarten, die überwiegend aus der Zeit der Jahrhundertwende stammen.

Ergänzt wird die Schau mit zahlreichen Osterkarten

 

Auf in die erste Etage der Osterausstellung

Aber nicht nur in der Sonderausstellung ist es österlich. Der Osterschmuck zieht sich auch durch die erste Etage und die Stilzimmer.

Ein Blick in die Küche

Auch wenn der Schmuck zur Weihnachtsausstellung reichhaltiger und üppiger ist, macht es Spaß durch die Räume zu schauen und sich in vergangene Zeiten zurückversetzen zu lassen. In der ersten Etage finden sich zahlreiche Osterhasen aus Holz und weitere Dinge rund um Ostern.

Geklöppelte Osteranhänger

Hier erhält der Besucher einen Einblick in weitere Bräuche rund um Ostern. So finden sich Bilder von verschiedenen Osterbrunnen in der Ausstellung, es werden verschiedene gesellige Spiele rund um die Ostereier erklärt, wie das Eierschleudern und auch das typische Essen am Gründonnerstag beschreiben, dass aus Eiern in alles Varianten und neunerlei Kräutern bestand: Rapunzel, Schafgarbe, Sauerampfer, junge Brennnesseln, Schnittlauch, Spitzwegerich, Brunnenkresse, Spinat und Löwenzahn.

Kräuter für den Gründonnerstg

Und wie auch schon zur Weihnachtsausstellung, kann der Besucher die wunderbar verzierten Lebkuchen der tschechischen Künstlerin Eva Reznickova bewundern.

Ein ganz besonderes Osternest

Die filigranen kleinen Meisterwerke begeistern mich immer wieder.

Filigran bemalte Lebkuchen

Wo und wann?

  • Vogtlandmuseum Plauen
  • bis 10. April 2016
  • Dienstag bis Sonntag 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Weitere Tipps rund um Ostern erfahren Sie in diesen Blogbeiträgen

Nun können die Osterhasen erstmal eine Pause machen

Mein Spitzenschmuck