Das Phänomen der One Pot Pasta kursiert nun schon eine Weile durchs Netz. Ich wollte die Art der Nudelzubereitung schon lange einmal selbst ausprobieren, aber wie es halt so ist – es ist immer wieder in Vergessenheit geraten oder etwas anderes hat sich vorgedrängt. Aber als ich das Buch Pasta & Sauce aus 1 Topf von Emilie Perrin entdeckte und es bei dem Preis von 9,99 € sofort ein neues Zuhause fand, war ich ja nun förmlich zum Kochen gezwungen.

Pasta & Sauce – alles aus einem Topf

Was ist One Pot Pasta

Die Idee, Pasta und Sauce in nur einem Topf zuzubereiten haben Mitarbeiter der amerikanischen Fernsehköchin Martha Stewart auf einer Reise durch Italien entdeckt. Sie fanden ein Restaurant mit einer so kleinen Küche, dass es quasi gar nicht anders möglich war zu kochen, als nur in einem einzigen Topf. Begeistert von der Idee und den dort verspeisten Nudeln, nahmen sie es mit zu Martha Stewart und seitdem ist die One Pot Pasta quasi in aller Munde.

Unsere fertige One Pot Pasta

Ich war ein wenig skeptisch, ob das One Pot – Konzept funktioniert, deshalb hat es wahrscheinlich auch so lange gebraucht, bis ich es probiert habe, aber unser Kochversuch hat mich in der Tat überzeugt. Das Konzept ist ganz einfach und simpel, wie der Name schon sagt, kommen alle Zutaten in einen Topf und fertig ist die Pasta. Man nimmt für die One Pot Pasta wesentlich weniger Wasser als normal und es wird nicht abgegossen. Genau deswegen funktioniert auch das Rezept. Das Wasser nimmt nicht nur die Aromen der Zutaten an, sondern auch die Stärke der Nudeln und bindet so gleichzeitig die Sauce.

Das Prinzip ist denkbar einfach und auch immer gleich: Zutaten klein schneiden (eventuell noch anschwitzen) Nudeln und Wasser dazu. 10 bis 15 Minuten unter viel Rühren, besonders am Ende, garen. Kräuter und Käse dazugeben – fertig ist das Essen.

Pasta & Sauce aus 1 Topf – mein neuestes Kochbuch

Auch die französische Food-Bloggerin und Kochbuchautorin Emilie Perrin nahm sich des Themas in ihrem Buch Pasta & Sauce aus 1 Topf an. Sie vereint 30 Rezepte, die in 3 Kategorien aufgeteilt sind: Traditionell, Aus aller Welt und Vegetarisch. Wobei sie die Einteilung auch nicht konsequent einhält, so findet sich z.B. ein Tofu-Gericht auch bei den traditionellen Gerichten. Generell gehen die drei Kategorien fließend ineinander über, sodass es der Einteilung gar nicht bedurft hätte.

Ein Blick ins Buch Pasta & Sauce aus einem Topf

Die Rezepte im Buch sind sehr abwechslungsreich und laden ein, selbst noch ein wenig zu experimentieren. Ich freue mich schon darauf, noch mehr auszuprobieren.

Da ich Chicorée sehr mag, habe ich mich für Pasta mit Chicorée, Schinken und Ziegenkäse entschieden. Vom Ergebnis waren wir wirklich sehr angetan. Es war ein herrlich aromatisches Gericht und die Soße wurde wunderbar sämig. Ich bin begeistert, wie schnell es ging und dass die Nudeln trotzdem so köstlich waren. Und ein schöner Nebeneffekt – der Abwasch hält sich in sehr überschaubaren Grenzen.

Ein Topf voll Nudeln für zwei

Alles passt in einen Topf

Zutaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Chicorée
  • 1 Zuckerwürfel (wahlweise ein Teelöffel Zucker)
  • 150 gr Kochschinken
  • 200 gr Pasta (ich hatte Mini-Maccheroni)
  • 100 gr Ziegenfrischkäse
  • Ein paar Petersilienstängel
  • Salz (ich habe zum Würzen das Rosmarinsalz nach einem Rezept von Frau Herzblut verwendet, dass sie hier finden)
  • Pfeffer
  • Wasser
Zubereitung

Die Zwiebel schälen und klein schneiden, den Chicorée waschen, putzen und klein schneiden. Beides mit dem Zucker 5 Minuten andünsten. Den Topf groß genug wählen. Dann den klein geschnittenen Schinken dazugeben. Als nächstes kommen die Nudeln und 600 ml heißes Wasser dazu. Nun alles unter Rühren 10-15 Minuten garen.

mehr Wasser braucht man nicht – aber das Umrühren nicht vergessen

Die Garzeit richtet sich nach der Nudelsorte, am besten immer mal probieren. Besonders zum Ende zu, wenn das Wasser weniger wird, ist das Rühren wichtig. Wenn die Nudeln gar sind, den Ziegenkäse unterrühren. Emilie Perrin würzt in ihrem Rezept zum Schluß, ich habe aber das Rosmarinsalz und den Pfeffer mit den Nudeln und dem Wasser hinzu gegeben und nur noch mit Pfeffer nachgewürzt.  Abschließend mit Petersilie dekorieren und fertig ist das Essen. Insgesamt habe ich nur 25 Minuten gebraucht – es ging in der Tat sehr schnell. Und die Nudeln waren ausgesprochen lecker und die Soße wunderbar cremig.

Nach nur 25 Minuten war das Essen fertig

Näheres zum Buch

Sehr hilfreich sind die Tipps zu Beginn des Buches, so zum Beispiel, dass kleinere Nudelsorten gleichmäßiger garen oder dass man sich exakt an die vorgegeben Menge Wasser halten soll. Wobei ich bei meinem Rezept eher weniger Wasser genommen habe und lieber zum Schluss noch etwas nachgegossen habe.

Ein perfektes Essen, wenn es mal schnell gehen soll oder die Küche sehr klein ist

Leider gibt es aber auch kleine Schattenseiten im Buch.

Gestalterisch hat es mich nicht wirklich überzeugt. Vier unterschiedliche Schriften auf einer Seite sind mir dann doch zu viel. Generell ist die Seite mit den Rezepten recht lieblos zusammengestellt. Alles ist am oberen Rand fixiert und wirkt sehr gedrungen. Bei manchen Rezepten stimmen zusätzlich die Personenangaben nicht – 200 Gramm Nudeln sind für vier Personen nicht ausreichend.

Sehr schön finde ich hingegen die Idee, die Bilder zu den Rezepten nur vor der Zubereitung zu zeigen, also alle Zutaten in einem Topf zu arrangieren.

Lecker – die Pasta ging schnell und war richtig gut

Sieht man von dem Manko der nicht gelungenen Gestaltung ab, ist es ein lohnenswertes Buch, besonders für alle, bei denen das Essen auch einmal schnell gehen muss oder die wenig Platz in der Küche haben. Deshalb wird das Buch auch vor allem im Sommer im klitzekleinen Wochenendhäuschen mit nur einer Kochfläche unser neuer Begleiter sein. Davon werden Sie sicher in einem weiteren Blogbeitrag noch lesen können. Bis dahin überzeugen Sie sich schon selbst von den vielfältigen Rezepten.

Vom fertigen Ergebnis war ich sehr begeistert

Das Buch Pasta & Sauce aus 1 Topf von Emilie Perrin ist bei Bassermann erschienen und kostet 9,99 €.

Die verwendete Tischdekoration aus Spitze und Stickerei finden Sie in unserem Online-Shop