Wenn es draußen kalt ist, sind heiße Getränke genau das Richtige. Sie passen hervorragend in die Zeit der Gemütlichkeit.

Unser schnelles Rezept für einen Eierpunsch versteckt sich hinter dem heutigen Türchen

Was ist schöner, als nach einem Spaziergang, vielleicht ja auch durch den Schnee, nach Hause zu kommen und es sich mit einem warmen Getränk bei Kerzenschein gemütlich zu machen.

Neben Glühwein und Jagertee ist Eierpunsch einer der Klassiker zur Weihnachts- und Winterzeit.

Ein besonders einfaches und schnelles Rezept verbirgt sich hinter unserem heutigen Türchen.

Eierpunsch

  • 0,25 l Eierlikör
  • 0,5 l Weißwein
  • 1 TL brauner Zucker
  • Zimt, Nelkenpulver und Muskat nach Geschmack

Immer schön Rühren

Zucker und Eierlikör im Topf bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen erwärmen. Dann den Weißwein und die Gewürze dazugeben und weiter erwärmen, bis es einmal ganz kurz aufgekocht hat. Es sollte sich dabei ein weißer Schaum bilden.

Nun in Gläser füllen und genießen.

Eine besonders schöne Idee für eine Tischdekoration zur Weihnachtszeit: Tüllspitze

Das Wort Punsch ist übrigens von dem Hindi-Wort „pantsch“ abgeleitet, was nichts weiter als fünf bedeutet. Der Name bezieht sich auf ein indisches Heißgetränk, das aus fünf Zutaten besteht: Arrak, Zucker, Zitrone, Tee und Gewürze. Die britischen Kolonialherren übernahmen den Namen, schrieben es aber nach englischer Lautsprache punch. Im Deutschen wurde dann daraus Punsch.

Prost!