Für unsere Reihe aus dem Nähkästchen habe ich in München auf der Munich Fabric Start mit Soma Jud – der Gründerin des nachhaltigen Labels SomySo gesprochen. Das Label steht für nachhaltige elegante Business Mode aus der Schweiz.

Heute bei „Aus dem Nähkästchen“ Soma Jud von SomySo

Liebe Frau Jud, wie würden Sie den Stil von SomySo beschreiben?

Bei SomySo findet die moderne Geschäftsfrau elegante Mode mit einer Prise Sexyness. In der Mode von SomySo soll sich Frau von morgens um 8 bis abends um 11 wohlfühlen. Der Fokus liegt klar auf der Business-Mode, aber durch die femininen und detailverliebten Schnitte ist sie auf keinen Fall langweilig.

SomySo bringt Farbe in den Businessalltag

Neben hoher Qualität und einem zeitlosen, eleganten Stil  steht das Label für Nachhaltigkeit in der Businessmode. SomySo verleiht dem Bürochic einen gewissen Glamour und ein wenig Extravaganz.

Worauf achten Sie beim Einkauf, woher stammen die Stoffe?

 

Wir legen sehr viel Wert auf die Qualität der Stoffe. Wir verwenden nur GOTS zertifizierte Stoffe. Sie werden sorgfältig ausgesucht und stammen vorwiegend aus Italien, Österreich und der Schweiz. Uns ist die Auswahl der Stoffe besonders wichtig. Es gibt nur wenige Hersteller GOTS zertifizierter Stoffe. Die Zahl der Labels und Designer, die damit arbeiten, wächst aber stetig. Deshalb  ist es besonders wichtig, darauf zu achten, dass kein zweites Label genau diesen Stoff verwendet.

Soma Jud legt wert auf GOTS zertifizierte Materialien

Besonders schwierig ist es mit der Auswahl von GOTS zertifizierten Sachen aktuell noch bei Accessoires und Details wie zum Beispiel Knöpfen oder auch Pailletten – deshalb kommen diese in der Kollektion auch nur sehr eingeschränkt vor.

 

Spitze findet sich auch in der Kollektion von SomySo

Wo wird SomySo produziert?

 

Die Kollektionen werden direkt in der Schweiz designed und auch vor Ort produziert. Ein kleiner Teil der Kollektion entsteht zusätzlich in einem Familienbetrieb in Portugal.

klassische Schnitte mit dem gewissen Etwas

 

Ich finde den Regenmantel mit dem Spitzen – Print ganz wunderbar. Wie sind sie auf diese außergewöhnliche Idee gekommen?

 

Mir ist aufgefallen, dass Geschäftsfrauen keinen Regenmantel tragen und das wollte ich ändern. Der Regenmantel ist tatsächlich als eines der ersten Stücke der Kollektion entstanden.  Er sollte verspielt sein und den Blick auf die Sachen darunter ermöglichen. Und was liegt da näher als Spitze, die ihm außerdem noch eine Prise Eleganz verleiht. So entstand der Regenmantel mit einem Spitzenprint.

Eines meiner Lieblingsstücke – der Regenmantel, dessen Print,  eine Spitze imitiert

 

Kaufen kann man die nachhaltige feminine Businessmode mit dem Glamourfaktor bei LNFA im Bikini Berlin oder im Onlineshop von SomySo.